Transparenter Hintergrund beim Import

Ich bekam grad eine Mail über das Feedbackformular, von einem Anwender, der herausgefunden hat, dass es einen Zusammenhang gibt zwischen der "Transparenter Hintergrund" Option beim PDF-Import und dem Ergebnis, wenn man eine .ai Datei importiert.Wenn ich das richtig verstanden habe, rührte die Verwunderung daher, was denn bloß das AI Format mit dem PDF Format zu haben soll?

Ich bekam grad eine Mail über das Feedbackformular, von einem Anwender, der herausgefunden hat, dass es einen Zusammenhang gibt zwischen der "Transparenter Hintergrund" Option beim PDF-Import und dem Ergebnis, wenn man eine .ai Datei importiert.

Wenn ich das richtig verstanden habe, rührte die Verwunderung daher, was denn bloß das AI Format mit dem PDF Format zu haben soll?

Der Knacksusknicksus steht oben im Dialogtitel:

Eine AI-Datei muss in Illustrator als Sandwich gespeichert werden, damit man sie in InDesign importieren kann.

Hat der Anwender beim Speichern in Illustrator diese Option nicht angewählt, kann InDesign die Datei nicht importieren.

Mit anderen Worten: eine .ai Datei enthält eine eingebettete PDF Datei und diese ist es, die InDesign importiert. Mit noch anderen Worten: der ai-Import und der PDF-Import sind dasselbe.

Warum aber stellt sich die Transparenz-Option um, wenn man eine PDF mal so, mal so importiert?

Weil diese Einstellung ein Programmeinstellung ist. Für die Leser mit Scripthintergrund der Screenshot aus dem ESTK für app.pdfPlacePreferences:

Noch zwei Anmerkungen:

Die ersten beiden Screenshots sind die Importoptionen für eine .ai Datei. Man kann also bei jedem Import direkt umstellen, was man haben will.

Der Illustrator-Speichern Dialog ist in Englisch, weil man die Sprache wählen kann, wenn man CS6 über die Creative Cloud bezogen hat. Die Installation läuft dann über den Adobe Application Manager ab...

... und dessen Voreinstellungen bestimmen, in welcher Sprache die nächste Application installiert wird.

Man kann also fröhlich mischen. InDesign hab ich lieber auf Deutsch, Illustrator lieber auf Englisch. Und wenn ich Photoshop lieber unter Windows hätte, wäre das auch kein Problem mehr.

So there you are.

Comments

Das "Problem" hatte ich auch.

Das "Problem" hatte ich auch. CS6 hat als Voreinstellung, dass ein Illustratordokument automatisch mit einem weißen Hintergund eingeladen hat. Ich habe eine Weile gebraucht, bis ich auf die Idee kam, dass das an den Importeinstellungen liegt und ich erstmal ein Häkchen machen muss :-) Ich vermute, dass war das, was der Benutzer meinte?