Text dunkler durch Transparenz

Kurioses Phänomen: durch das Einfügen von transparenten Objekten erscheint der Text dunkler, mitunter sogar deutlich.

Kurioses Phänomen: durch das Einfügen von transparenten Objekten erscheint der Text dunkler, mitunter sogar deutlich.

Das Phänomen lässt sich auf diesen beiden Screenshots erkennen:

Beim unteren Bild erkennen Sie an der Seitenpalette, dass ein transparentes Objekt auf der Seite liegt.

Was passiert hier? Ist das ein Grund zur Sorge?

Kaum ein Grund zur Panik. Was Sie hier sehen ist ein Wackeln in der Art, wie der Text für den Bildschirm weich gezeichnet wird. Wenn Sie die Weichzeichnung ausschalten (Voreinstellungen > Anzeigeleistung>Kantenglättung), ist gar kein Unterschied mehr auszumachen. Außerdem scheint das Problem nur unter Windows wahrnehmbar zu sein.

Im Druck taucht es auf keiner bisher getesteten Konfiguration auf.

Der einzige möglicherweise problematische Zusammenhang besteht darin, dass Acrobat in etwa die gleiche Glättung vornimmt wie InDesign. Mit anderen Worten: auch im PDF sehen Texte auf transparenten Seiten bei kleinen Zoomstufen etwas fetter aus als auf anderen. Da dies nichts mit Effekten der Transparenzreduzierung zu tun hat gilt das auch für als Acrobat 5 (oder höher) exportierte PDFs.

Erfahrungsbericht eines Anwenders, der seit geraumer Zeit in erster Linie PDFs zur Bildschirmansicht für seine Kunden erstellt: "Nobody has noticed it yet..."

Kommentare

leider nicht..

das klappt nicht, das Schriftbild wird noch schlimmer

...

aha