Layout

warning: Creating default object from empty value in /mnt/webp/b0/58/5909458/htdocs/d6/sites/default/modules/i18n/i18ntaxonomy/i18ntaxonomy.pages.inc on line 34.

Objekte verteilen mit fixen Objekten

Sozusagen als Wiedergutmachung, dass ich mich in diesem Thread recht blöd angestellt habe, hier eine vernünftige Lösung für das Verteilenproblem.

Komplizierte Callouts

Rübi hat mich mal wieder auf eine interessante Layoutaufgabe aufmerksam gemacht:

Sowohl die Form der Rahmen, als auch der Umgang mit der Callout-Linie stecken voller nicht-trivialer Details. Das wird also ein längerer Beitrag...

Pixelgenaues Arbeiten fürs Web

Während InDesign mit seinem Export interaktiver PDF-Dateien schon irgendwie auch anscheinend für Screen-Design vorgesehen ist (mehr vagisierende Begriffe konnte ich nicht unterbringen; könnt Ihr?), ist pixelgenaues Webdesign fast komplett über seiner Hutschnur. Mit ein wenig Mühe geht‘s schon.

Einfach Zeichnen mit dem Buntstift

In meinen Schulungen treffe ich immer wieder auf Leute, die zwar hin und wieder Flächen oder Symbole wie diese erstellen müssten...

...sich mit InDesigns Zeichenfeder eher schwer tun. Bezier-Mathematik ist schließlich nicht das einfachste Konzept unter der Sonne.

Deswegen möchte ich heute eine Lanze für das Alternativ-Werkzeug brechen, den Buntstift.

Konturenführung vom Bild trennen

Der gau in jeder Agentur mit eigenem Bildworkflow: ein Layouter hat dem lay-Bild die Konturenführung gegeben, statt einen eigenen Pfad dafür anzulegen. Sobald das Bild ausgetauscht wird, ändert sich die KF, bricht der Text neu um und der Mensch aus der Repro kriegt es womöglich nicht mal mit.

AddGuides auch für Illustrator

Vorgestern meinte ein Teilnehmer auf einer InDesign-Schulung, dass das Script "AddGuides", das bei InDesign von Haus aus installiert ist, ja auch Illustrator gut zu Gesicht stünde. Da konnte ich nur zustimmern.

Mit hinteren Objekten arbeiten

Wie arbeitet man mit Objekten, die hinter anderen liegen? Scheinbar bieten die Adobe Programmen (i.W. Illustrator und InDesign) nicht die nötigen Werkzeuge. Scheinbar.

Bildteile aufhellen

Ich bin gerade gefragt worden, ob sich dieses Ergebnis denn nicht mit einem der tollen neuen Effekte von CS3 erzielen ließe.

Verkettete Buchstaben konstruieren

Es kam mal wieder die Frage auf, ob man nicht Buchstaben in InDesign wie ineinander verkettet setzen könne. Die Antwort ist: es geht, wenn auch so, wie Jolly Jumper einen Wurm auf den Haken bekommt: "Widerwillig". (1)

Die Vollständigkeit verlangt zu erwähnen, dass David Blatner einst einen verwandten Beitrag geschrieben hat.

Der Einfachheit halber begnüge ich mich hier mit drei Buchstaben. Ein Tipp: wenn alle drei Buchstaben verschiedene Farben haben, bevor Sie sie in Pfade umwandeln, erstellt InDesign eine Gruppe aus drei Pfaden, sonst einen großen, verknüpften Pfad, den Sie erst mühsam lösen müssten.

Osterblumen a la Fibonacci

Pünktlich zu Ostern etwas fast Zweckfreies zum Spielen. In der Natur gibt es viele Strukturen, die mit einfachen Mitteln komplexe Aufgaben lösen. Sechseckige Bienenwaben sind das bekannteste Beispiel. Die Anordnung der Samen in einer Sonnenblume folgen anscheinend aber der Fibonacci-Folge. Was Sonnenblumen so alles wissen...

Konturausrichtung ändern ohne Layoutänderung

Viele Grafiker sind von den drei Konturausrichtungen InDesigns genervt, vor allem weil sich die Größe des Objekts ändert, wenn man von einer zur anderen schaltet.

Komplexere Formen konstruieren - Linsen

Die Aufgabestellung

Bei Hilfdirselbst hatte ein Mitstreiter eine Grafik einiger Linsen aus PowerPoint bekommen und wollte diese zwecks besserer Druckbarkeit in InDesign oder Illustrator nachbauen. Während das in Ai sicher besser geht als in Id, sind auch hier Ergebnisse möglich wie z.B. dieses hier:

Gepunktete mehrfarbige Linien

Ein nette kleine Frage zum Feierabend: wie macht man sowas?

Relative Pfade auf Schaltflächen

Wenn Sie schon einmal eine Schaltfläche eingerichtet haben, die ein anderes Dokument öffnen soll, ist Ihnen vielleicht auch schon aufgefallen, dass InDesign keine Optionen zur Unterscheidung zwischen relativen oder absoluten Pfaden anbietet.

Bug bei "Kontur innen"

Es gibt einen Weg, ein Objekt zu erzeugen, dass keine Linie hat, diese aber in einer gewissen Stärke. Das passiert relativ leicht, also sollte man von diesem Bug wissen.

Konturenführungen bewegen

In "Abstände bei Konturenführung" habe ich darüber gesprochen, dass die Konturenführung tendenziell immer zu tief steht, konnte dort aber keine vernünftige Lösung anbieten. Diese gibt es jetzt.

Bild vom Stand an anderes Bild anpassen

In CS2 war es relativ leicht, zwei Bilder deckungsgleich übereinanderzulegen, wenn das eine durch das andere ausgetauscht werden soll: man stellt einfach das obere auf 50% Deckkraft und skaliert so lange, bis es passt. CS3 nun stellt (wohl wegen all der hinzugekommenen Transparenzeffekte) beim Skalieren Objekte deckend dar und dieser einfache und feine Trick funktioniert nicht mehr. Was tun?

Snippets: Position und Ebenen

Während CS2 Snippets grundsätzlich an ihre Original-Koordinaten platzierte, stellt CS3 beharrlich die Voreinstellung für dieses Verhalten auf "An Mausposition" zurück. Und wie kann man eigentlich die Ebenen in Snippets erhalten?

Was wird verdrängt und was nicht

In der Serie zur Konturenführung fehlen noch ein paar Details, die im wesentlich damit zu tun haben, was verdrängt werden kann und was nicht.

Da ich diese Tage wenig Zeit habe, muss dieser Beitrag ohne schicke Screenshots auskommen :(

Konturenführungspfade ändern

Sie können mit dem weißen Pfeil die Pfade der Konturenführung in InDesign ändern. Das ist an sich toll, sollte aber nur unter Erwägung einiger Details passieren. In diesem Beispiel habe ich die Konturenführung des linken Bildes geändert.