CS4

warning: Creating default object from empty value in /mnt/webp/b0/58/5909458/htdocs/d6/sites/default/modules/i18n/i18ntaxonomy/i18ntaxonomy.pages.inc on line 34.

Eingabefelder in Formularen layouten

Eine Freundin meinte "Schreib doch mal einen Beitrag zum Erstellen von Formularfeldern". Also wohl etwas von der Art:

Hier daher ein paar Gedanken zum Formularebauen in InDesign. Überhaupt nicht vollständig, aber vielleicht mit ein, zwei brauchbaren Ideen :)

Kontaktabzug für PDF verlinken

Ich bin im Scripting-Forum vorhin auf eine interessante Idee gestoßen: warum nicht auf jedes Bild im Dokument eine Schaltfläche legen, mit der aus dem PDF heraus das entsprechende Bild in Photoshop geöffnet werden kann? Also sozusagen das PDF als Bildkatalog.

Konturenführung vom Bild trennen

Der gau in jeder Agentur mit eigenem Bildworkflow: ein Layouter hat dem lay-Bild die Konturenführung gegeben, statt einen eigenen Pfad dafür anzulegen. Sobald das Bild ausgetauscht wird, ändert sich die KF, bricht der Text neu um und der Mensch aus der Repro kriegt es womöglich nicht mal mit.

Frei konfigurierbare Ebenenfarben

Ich bin heute zweimal gefragt worden, ob es eine Möglichkeit gibt zu verhindern, dass Gelb oder Cyan als Ebenenfarbe verwendet wird. Beide sind wirklich schlecht sichtbar und beweisen, dass Programmierer ihr eigenes Produkt nicht immer benutzen ;)

Top 20 Tipps zur Oberfläche

Welches sind die besten Tipps, die es gibt? In meiner letzten Schulung war es ein kleiner Hinweis zum Thema Konturenführung, der für fast alle Anwender in die Kategorie "egal" fällt, gerade bei diesen Teilnehmern aber Projekt-rettend war. Die besten Tipps sind also Glückstreffer, die just Anwender X in genau dieseer Situation gebrauchen kann.

Deswegen konzentriere ich mich in dieser Liste auf Dinge, die hoffentlich für jeden interessant sind. Sprich: wichtige Details zur Oberfläche, die das Arbeiten generell netter machen.

Mit hinteren Objekten arbeiten

Wie arbeitet man mit Objekten, die hinter anderen liegen? Scheinbar bieten die Adobe Programmen (i.W. Illustrator und InDesign) nicht die nötigen Werkzeuge. Scheinbar.

Überlappt Kontur auf Schrift oder nicht

Kleine Quizfrage: wenn Sie einem Text eine dicke Kontur zuweisen, hat dann jeder einzelne Buchstabe seine eigene Kontur und überlappt damit die anderen oder hat der Text als Ganzes eine Kontur, die dann komplett hinter der Zeichenfüllung liegt?

Zeilenumbruch wie erwünscht

Text umbricht in InDesign anders als in anderen Programmen wie z.B. Quark XPress. Das ist nicht neu. Welche Tipps gibt es aber, doch den Umbruch zu bekommen, den man haben will? Eine kleine Sammlung...

Was macht der Absatzsetzer

Diesen Artikel zur Vorgehensweise des Absatzsetzers habe ich schon an anderer Stelle (u.a. hier) veröffentlicht, aus aktuellem Anlass stelle ich ihn aber auch noch mal in dieses Blog...

Wieso hat ein Bild welches ICC-Profil?

Aus gegebenem Anlass: auf HDS fragt Wolfi8, warum manche seiner Bilder nach der Aktualisierung das neue Profil aufweisen und andere nicht. Ich kann nur vermuten, welches die Antwort ist; die Vermutung will ich aber nicht vorenthalten...

Bildteile aufhellen

Ich bin gerade gefragt worden, ob sich dieses Ergebnis denn nicht mit einem der tollen neuen Effekte von CS3 erzielen ließe.

Größe der Montagefläche

In meinem Buch schildere ich noch den von-hinten-durch-die-Brust Trick, um eine große Montagefläche zu bekommen. Gerade entdeckt: es geht sehr viel einfacher...

Gehen wir von diesem simplem Dokument aus. Fügen Sie dem Dokument einfach eine Musterseite mit mehreren Seiten hinzu. Es ist egal, ob diese Musterseite tatsächlich einer Dokumentseite zugewiesen wird.

Wie Sie sehen ist die Breite der Montagefläche groß genug, um alle Druckbögen im Dokument aufzunehmen.

Die maximale Montageflchenbreite bei dieser Methode ist also 10-fache Dokumentbreite

Hier habe ich außerdem noch in den Voreinstellungen die minimale Höhe hochgesetzt.

Analyse: wieso ist das Menü grau?

Die Lösung dieses Rätsel war mir nicht sofort offensichtlich, also dachte ich, Sie freuen sich vielleicht auch an der Antwort... Wieso ist der Befehl "Format neu definieren" ausgegraut, obwohl doch offensichtlich eine Abweichung vom Absatzformat vorhanden ist?

Fehlende Option im Script "CropMarks"

InDesign liegt ein eigentlich praktisches Script bei, mit dem Sie markierten Objekten Beschnittzeichen hinzufügen können. Eine Option fehlt hier aber: was, wenn die Objekte einen Anschnitt beinhalten?

Dieses Ergebnis ist also nicht ohne weiteres möglich:

Das Originalscript platziert die Beschnittzeichen immer exakt auf die Kante der markierten Objekte. Mit dieser Erweiterung (JavaScript) können die Beschnittzeichen nun auch verschoben werden. Ein positiver Wert schiebt nach innen.

Und als kleiner Bonus ist das Ganze nun auch auf Deutsch :)

Tabulatoren statt Tabellen

Würden Sie so eine Tabelle mit InDesigns Tabellenfunktion bauen oder als reinen Text mit Tabulatoren?

Analyse: welche Absatzformate basieren auf welchen anderen?

Wenn ich eine Vorlage bekomme, in der ich arbeiten soll, interessiert mich nicht zuletzt, welche Absatzformate aufeinander basieren. Wenn ich das nicht weiß, kann jede Änderung in einer Layoutkatastrophe enden. Leider bietet InDesign von Haus aus keinerlei vernünftige Hilfestellung.

Ich hatte früher schon unbeholfene Scripte geschrieben, die die Struktur als Textrahmen auf einer Seite des Dokuments anzeigten. Ab CS3 bietet die Scripting-Schnittstelle nun die Möglichkeit, Strukturen vernünftig darzustellen:

Tabulatoren verteilen

Im Adobe u2u-forum kam heute die Frage auf, ob man Tabs gleichmäßig verteilen kann. Wie so häufig: per Script geht das.

Das JavaScript nimmt den linken Einzug und die Position des letzten Tab-Stopps und verteilt alle anderen Tabs-Stopps gleichmäßig zwischen diesen beiden Positionen. Es läuft bei mir sowohl unter CS2 als auch unter CS3. Da ich nicht übertrieben ausführlich getestet habe, ist Feedback willkommen.

Verkettete Buchstaben konstruieren

Es kam mal wieder die Frage auf, ob man nicht Buchstaben in InDesign wie ineinander verkettet setzen könne. Die Antwort ist: es geht, wenn auch so, wie Jolly Jumper einen Wurm auf den Haken bekommt: "Widerwillig". (1)

Die Vollständigkeit verlangt zu erwähnen, dass David Blatner einst einen verwandten Beitrag geschrieben hat.

Der Einfachheit halber begnüge ich mich hier mit drei Buchstaben. Ein Tipp: wenn alle drei Buchstaben verschiedene Farben haben, bevor Sie sie in Pfade umwandeln, erstellt InDesign eine Gruppe aus drei Pfaden, sonst einen großen, verknüpften Pfad, den Sie erst mühsam lösen müssten.

Darf man Bilder mehrfach als JPG speichern?

Michel Mayerle schreibt in seinem blog, wie wenig Bilder doch geändert werden, wenn sie als JPG gespeichert werden. Das Resümee klingt wie: "Nicht verlustfrei, aber völlig vernachlässigbar". Das erinnert mich an die Zeit als ich "Warum Männer nicht einparken können und Frauen nie zuhören" o.ä gelesen habe: die Autoren stellen ständig Aussagen auf wie "Wissenschaftliche Tests haben ergeben, dass Männer größere Füße haben als Frauen" (oder ähnlicher Unsinn) und ich dachte jedes Mal: "Wie haben die das nachgewiesen? Was war der Versuchsaufbau? Waren das Psychologen, die den Statistikkurs mit 4- bestanden haben? Kann ich dem Ergebnis glauben?". Hier also eine etwas überprüfbarere Untersuchung zum Thema JPGs...

Osterblumen a la Fibonacci

Pünktlich zu Ostern etwas fast Zweckfreies zum Spielen. In der Natur gibt es viele Strukturen, die mit einfachen Mitteln komplexe Aufgaben lösen. Sechseckige Bienenwaben sind das bekannteste Beispiel. Die Anordnung der Samen in einer Sonnenblume folgen anscheinend aber der Fibonacci-Folge. Was Sonnenblumen so alles wissen...