CS3

warning: Creating default object from empty value in /mnt/webp/b0/58/5909458/htdocs/d6/sites/default/modules/i18n/i18ntaxonomy/i18ntaxonomy.pages.inc on line 34.

Scripte installieren

Ich erfind mal das Rad neu für die Katz und schreibe endlich diesen Beitrag neu. Mit Bildern.

Bibliotheken aus Bilderordnern generieren

Es gibt Tage, da habe ich keine Lust zu dem, was ich eigentlich tun sollte.

Und wenn ich dann in meinem RSS-Reader so einen Satz lese: "ImageLibraryLoader is a free plug-in for InDesign which allows you to quickly set up a floating palette filled with images from one or more designated folders.", kann es passieren, dass ich denke "Coole Idee, das müsste man mal probieren." Vor allem, wenn ich das "free" in "...is a free plug-in..." überlese ;)

Hier also mein Scriptvorschlag, wie man alle Dateien aus einem Ordner automatisch in eine Bibliothek laden kann.

Dokumenten Log

Aus diversen, unter anderem technischen Gründen, habe ich beschlossen, dieses Script aus dem Regal zu nehmen.

Ich bitte für irgendwelche daraus entspringenden Unannehmlichkeiten um Entschuldigung.

Gleiche Füllfarbe | Konturfarbe | Konturstärke auswählen

Illustrator hat ein in seinem Auswahl-Menü einige Befehle zum Auswählen von Objekten mit gleichen Attributen wie der Auswahl, die auch InDesign sehr gut zu Gesicht stünden.

Wie immer gilt: "Is it a bird? Is it a plane? No, it's a script! A script to the rescue..."

Scripting Kurs online

Ich habe letztes Jahr einen Videokurs zum Thema "InDesign und JavaScript aufgezeichnet und der ist nun endlich online.Tatsächlich ist er das schon seit rund zwei Wochen, aber ich hatte die Tage wenig Zeit zum Bloggen ;)

Spaltenbreiten nummerisch II

Ich hatte kürzlich mein Startup Script veröffentlicht, mit dem man Spaltenbreiten nummerisch setzen kann. Heute gibt es eine deutliche Verbesserung: zum einen ist alles viel interaktiver und zum anderen lassen sich die Werte in dem zugewiesenen Tabellenformat speichern, so dass sie in anderen Tabellen per Knopfdruck abrufbar sind.

Tabellenspalten nummerisch setzen

Dieses Script liegt bei mir schon lange rum, ich bin nur nie dazu gekommen, es hier zu veröffentlichen. Da aber mal wieder danach gefragt wurde: hier ist es...

Es geht darum, dass das nummerische Setzen von Spaltenbreiten in InDesign immer nur eine Spalte zur Zeit geht und auch nicht, ohne die Breite der gesamten Tabelle zu verändern. Das ist doof.

Grep Einführung

Es kam mal wieder die Diskussion auf, wie man am besten grep lernen könne...

InDesign in verschiedenen Sprachen

Einer Reihe von Geeks war es schon seit einiger Zeit bekannt, dass es einen Hack gibt, mit dem man InDesign in anderen Sprachen laufen lassen kann. Ich habe bisher nicht darüber geschrieben, da ich mir nicht sicher bin, ob man mit dem Eingriff nicht gegen die Lizenzbedingungen verstößt, und wer will dazu schon anstiften?

Zeile zwischen Absatzlinien zentrieren

Zu dem Artikel, wie man Tabellen mit Tabulatoren statt mit der Tabellenfunktion setzen kann, schreibt eine Leserin: "wir rechnet man aus dass der Text mittig in den Absatzlinien steht."

Kurze Antwort: das kann man nicht rechnen. Lange Antwort:

Bildrahmen nach Ebene füllen

Das Script auf dieser Seite ist unter anderem praktisch dafür, einen frei gestalteten Kontaktabzug auf einer Seite zu erstellen. Sobald genug Bilder für mehrere Seiten ausgewählt werden, ist jenes Script nicht gut genug. In diese Bresche springt fillGraphicFramesByLayer.

Seite merken bei Suchen/Ersetzen

Mitunter startet man einen aufwändigen Suchen/Ersetzen Vorgang, der einen kreuz und quer durch das Dokument treibt. Aber: wie kommt man danach zu der Seite zurück, auf der die Suche begonnen hat?

Bilder tauschen

Das Tauschen bereits platzierter Bilder gehört für viele Layouter zum Alltag. Hier sind drei Ansätze, wie das eleganter als mit Bordmitteln zu bewerkstelligen ist.

Was macht InDesign mit Graustufen?

Sie werden vielleicht schon bemerkt haben, dass man in Indesign keine Graustufen-Farbfelder anlegen kann. Sicher kann man 50% von [Schwarz] anlegen, aber das sind dann 50% von CMYK 0 0 0 100 und nicht 50% von K 100.

InDesign "kann" keine Graustufen.

Tabulatoren bewegen

Beim InDesign Experten Tag gestern kam die Sprache auf den unglücklichen Umstand, dass man jeweils nur einen Tabulator zur Zeit bewegen kann. Wie immer geht das per Skript. :)

Variable Ebenen drucken

Aus gegebenem Anlass: auf HDS fragt einer "ID CS3 Datei mit 10 Ebenen (1 Standplatte, 9 verschiedene Inhalte). Ziel: Druck jeder der 9 Variationen mit einem Befehl. "
Von Haus aus geht das nicht, aber per Script ist das wie üblich machbar.

Am einfachen Beispiel: ich habe eine zweisprachige Weihnachtskarte mit vier Ebenen.

Nach Aufruf des Scripts sehen Sie dieses Dialogfeld:

Kreuzen Sie die Ebenen an, die auf jedem Ausdruck zu sehen sein sollen, und wählen Sie die Druckvorgabe aus. Falls die Druckvorgabe eine Ausgabe in eine PostScript-Datei vorsieht, legt das Script im Ordner der InDesign-Datei durchnummerierte Dateien an.

Der Druck in "Adobe PDF 8.0" direkt funktioniert derzeit nicht, weil er noch schwieriger zu konfigurieren ist als der Druck in PS-Datei.

Auto-PDF-Erzeugung

In so mancher Situation geht es darum, schnell und einfach einen Haufen PDF-Dateien nach Schema "F" zu erzeugen. Unter MacOS lässt sich das per AppleScript ohne weiteres automatisieren.

Objekte bestimmter Ebenen bewegen

Dieser Beitrag ist eigentlich nur ein halbgegorener Gesprächsbeitrag zu diese Diskussion auf HDS, und das hier gezeigte Skript ist nicht mehr als ein proof-of-concept. Dieser Beitrag wird in ein paar Wochen also auch wieder verschwinden. Vielleicht mag der eine oder andere Skripter sich der Aufgabe annehmen, das in ein brauchbares Produkt weiterzuentwickeln.

Effekte skalieren

Auch InDesign CS3 skaliert beim Skalieren die Effekte nicht mit. Für Effekte wie "Relief" oder "Weiche Verlaufskante" spielt das keine Rolle, aber alle Schatten und Scheine sehen nach der Skalierung unschön aus.

Wie üblich kann man hier mit einem Skript nachhelfen. Hier finden Sie ein AppleScript. Der Ansatz ist, dass Sie die Objekte normal skalieren, dann das Skript aufrufen und den Skalierungsfaktor eingeben.

Das Skript sieht vor, horizontal eine andere Skalierung anzuwenden als vertikal. Parameter, für die diese Unterscheidung nicht zutrifft, verwenden das arithmetische Mittel der beiden Werte.

Das Script arbeitet die markierten Objekte rekursiv ab, was seine Zeit dauert, aber dafür auch Schatten von Objekten innerhalb einer Gruppe skaliert.

Hier gibt es auch die JavaScript-Variante.

Der Vollständigkeit halber siehe auch diesen Beitrag.

Was macht CompositeGrau?

Aus gegebenem Anlass die Dokumentation eines simplen Tests... Die Frage ist: wenn mein Job einfarbig schwarz ist, soll ich dann das PDF per CompositeGrau via Distiller erstellen oder besser mit CompositeCMYK bzw. Export?