CS2

warning: Creating default object from empty value in /mnt/webp/b0/58/5909458/htdocs/d6/sites/default/modules/i18n/i18ntaxonomy/i18ntaxonomy.pages.inc on line 34.

Was macht InDesign mit Graustufen?

Sie werden vielleicht schon bemerkt haben, dass man in Indesign keine Graustufen-Farbfelder anlegen kann. Sicher kann man 50% von [Schwarz] anlegen, aber das sind dann 50% von CMYK 0 0 0 100 und nicht 50% von K 100.

InDesign "kann" keine Graustufen.

Auto-PDF-Erzeugung

In so mancher Situation geht es darum, schnell und einfach einen Haufen PDF-Dateien nach Schema "F" zu erzeugen. Unter MacOS lässt sich das per AppleScript ohne weiteres automatisieren.

Was macht CompositeGrau?

Aus gegebenem Anlass die Dokumentation eines simplen Tests... Die Frage ist: wenn mein Job einfarbig schwarz ist, soll ich dann das PDF per CompositeGrau via Distiller erstellen oder besser mit CompositeCMYK bzw. Export?

Farbänderung durch Kopieren

Aus der Reihe "Was mit Farbmanagement alles schief gehen kann": es kann Ihnen passieren, dass Sie ein Bild duplizieren, und die Kopie hat eine andere Farbigkeit als das Original. "Unmöglich", war meine erste Reaktion. "Sehr leicht möglich" stellt sich heraus.

Die rechte Hälfte dieses Tigers ist einfach kopiert und passgenau über das Original gelegt. Das Gehemnis hinter diesem Phänomen liegt in den CMYK-Richtlinien:

Hier können Sie festlegen, ob von einem neuen Bild das Profil honoriert wird oder nicht. Bei der Einstellung "Werte beibehalten" wird das Profil ignoriert und dem Bild wird das Dokument-CMYK zugewiesen.

Jetzt das fiese Detail: wenn das Dokument auf einem Rechner erstellt wird, dessen Farbeinstellungen die Profile honorieren, dann behält das Bild sein eigentliches Profil. Wird das Dokument dann auf einem Rechner bearbeitet, dessen Farbeinstellungen auf "Werte beibehalten" konfiguriert sind, dann greift diese Voreinstellung auch, wenn das Bild lediglich dupliziert (statt neu importiert (da wäre das Verhalten zu erwarten)) wird.

Textverkettungen einrichten

Von einer alten Freundin erreicht mich diese Anfrage: Habe ich die Möglichkeit, eine Datei zu erstellen, z. B. 25 Seiten, mit Textrahmen und der Definition, dass alle Textrahmen miteinander verkettet sein sollen, ohne dass ich dies aber jedem Rahmen einzeln zuweisen muß?
Und zwar sowohl mit der Möglichkeit, das in einer neuen Datei zu machen, oder aber auch in einer bereits bestehenden Datei, wo die Tetrahmen schon Text beinhalten!?

Abstände bei Konturenführung

Bei diagonalen Konturenführungen und Formtext scheint der Text oben einen größeren Abstand vom Rand zu haben als unten. Wie kommt das? Was soll das? und Was kann ich dabei machen?

Fehler bei Kontur nach innen

Wenn auf einem dunklen Bild eine helle Kontur mit der Ausrichtung nach innen liegt, kann es passieren, dass das Bild unter der Kontur hervorlugt. Das Problem besteht anscheinend in CS3 weiterhin, aber evtl. gibt es eine relativ einfache Lösung.

Bilder

Was bleibt ausgewählt bei "Duplizieren und Versetzt Einfügen"?

Angenommen, ich habe ein Quadrat, von dem ich mit Duplizieren-Versetzt-Einfügen drei Kopien in 30mm/0mm Abstand erstelle. In CS2 ist danach das Quadrat ganz rechts ausgewählt. Falls ich also beschließe, doch noch drei hinzuzufügen, ist gleich das richtige ausgewählt. In CS3 bleibt das Original ausgewählt.

Eigene Druckmarken bei der Ausgabe

InDesign ist seit der ersten Version in der Lage, eigene Druckmarken und Farbbalken zu definieren. Aber es gab nie eine öffentlich zugängliche Dokumentation, bis Ole Kvern in seinem "Real World InDesign CS2" den Schleier lüftete.

Textumbruch Voreinstellungen

Martin Fischer sprach mich an, dass es sinnvoll sein könnte, InDesigns Voreinstellungen zu diskutieren, die den Textumbruch steuern. Hier also unsere Empfehlungen, inklusive Erklärung. In den Screenshots sind Empfehlungen grün markiert. Entscheidungen, die zu kontrovers sind, als dass man eine Empfehlung aussprechen könnte, sind rot.

Oberfläche

Arbeiten ohne Farbmanagement

Ich habe gerade wieder die Frage auf den Tisch bekommen: "Farbmanagement verwirrt mich nur, ich kann aber mit CMYK-Werten umgehen (so wie früher), was soll ich denn nun einstellen?"

Das gleich vorweg: ich habe großes Verständnis für diese Frage. Es ist eine seltsame Welt, in der irgendwie jeder von jedem eine Expertise in jedem Fach in absurdem Ausmaß erwartet. Also will ich versuchen, einen Ansatz zu schildern, der einen vielleicht brauchbaren Kompromiss zwischen "Farbmanagement soweit einfach möglich" und "Ansonsten wie früher" darstellt.

Ausgabe

Alles, was die Frage betrifft "Wie bekomme ich die Seiten aus InDesign raus?"

Zeilen nummerieren

Auf HDS hatten wir gerade wieder die Diskussion, wie man die Zeilen in einem Büchlein wie z.B. einem Libretto nummerieren könnte. Von den dort ausgedachten Ansätzen möchte ich einen ausführlicher schildern.

Text

Die Beiträge sind lose sortiert und zwar nach den Themen:

  • Umburch
  • Formatierung
  • Text-Bild-Interaktion
  • Textrahmen und anderes
  • Tabellen

Effekte skalieren, ein Update

Ich hatte hier behauptet, es brauche ein Skript, um Effekte zu skalieren und dieses auch gleich zur Verfügung gestellt.

Es ist nich ganz richtig, dass es in jedem Fall ein Skript braucht.

Überdrucken - was genau bedeutet das?

Auf HDS ist mal wieder ein gestander Drucker über die Sonderformen des Überdruckens gestolpert. Daher (auf Anfrage) hier noch mal die Basics: was kann überdruckt werden und was nicht? Und weil auch das regelmäßig für Verwirrung sorgt: hier geht‘s nicht ums Überfüllen, sondern ums Überdrucken.

Objekte verteilen mit fixen Objekten

Sozusagen als Wiedergutmachung, dass ich mich in diesem Thread recht blöd angestellt habe, hier eine vernünftige Lösung für das Verteilenproblem.

Einfach Zeichnen mit dem Buntstift

In meinen Schulungen treffe ich immer wieder auf Leute, die zwar hin und wieder Flächen oder Symbole wie diese erstellen müssten...

...sich mit InDesigns Zeichenfeder eher schwer tun. Bezier-Mathematik ist schließlich nicht das einfachste Konzept unter der Sonne.

Deswegen möchte ich heute eine Lanze für das Alternativ-Werkzeug brechen, den Buntstift.