Verschiedene Seitengrößen

Ab sofort gibt es auch auf dem FAQ Beiträge zu InDesign CS5, immer soviel, wie die Zeit zulässt :)Heute: verschiedene Seitengrößen.

Ab sofort gibt es auch auf dem FAQ Beiträge zu InDesign CS5, immer soviel, wie die Zeit zulässt :)
Heute: verschiedene Seitengrößen.

Grundaussage

Jede Seite in jedem InDesign-Dokument darf eine andere Größe haben. Wie immer bei Seiten ist das dreigestaffelt:

  • Das Dokument hat eine (Vorgabe-) Seitengröße. Diese wird festgelegt, wenn Sie das Dokument anlegen, gilt als Vorgabe für die erste Musterseite und kann, außer per Skript, nachträglich nicht geändert werden. Diese Dokument-eigene Seitengröße ist für den Anwender nur sichtbar, wenn er die Nicht-Musterseite [Keine] verwendet, um z.B. neue Seiten anzulegen.
  • Jede Seite jeder Musterseite kann eine eigene Seitengröße haben. Wird diese nachträglich geändert und es gibt Seiten im Dokument, denen ohne Abweichung diese Musterseite zugewiesen ist, ändert sich auch die Größe dieser Seiten.
  • Jede Seite im Dokument kann eine andere Größe haben.

Seitengrößen ändern

Es gibt zwei Wege, die Größe einer Seite zu ändern:

  • Markieren Sie die Seite in der Seitenpalette und wählen Sie aus dem neuen Popupmenü unten links in der Palette die gewünschte Größe

  • Nehmen Sie das Seitenwerkzeug und klicken auf die entsprechende Seite. Größe und Position erscheinen in der Steuerleiste. Die Position einer Seite lässt sich meines Wissens nur nummerisch ändern.

Was man damit tun kann

Zum Beispiel Visitenkarten: legen Sie ein Dokument mit diesen Einstellungen an:

Schalten Sie im Menü der Seitenpalette "Dokumentseiten dürfen neu angeordnet werden" aus und ziehen die Seiten zu einem Spread zusammen.

Nehmen Sie das Seitenwerkzeug und arrangieren die Seiten so im Druckbogen, wie Sie es mögen. Die Anzeige in der Seitenpalette wird dadurch nicht verändert.

Falls Sie mehr Bastelfläche brauchen, duplizieren Sie einfach den Spread. Alternativ fügen Sie die Seiten im ersten Schritt nicht dem Dokument, sondern der Musterseite hinzu. Dann fügen Sie dem Dokument 9 Seiten hinzu, indem Sie einfach den Musterdruckbogen ins Dokument ziehen.

Wenn Sie dieses Dokument normal als PDF exportieren, bekommen Sie jeweils eine InDesign-Seite als PDF-Seite. Ganz normal also.

Sie können allerdings auch beim Export die Option "Druckbogen" anschalten. An der oberen waagerechten Kante werden sogar Falzmarken angelegt, die aber bei dieser Seitenanordnung (zumindest in der mir vorliegenden Beta-Version) nicht korrekt sind.

Bei einem Dokument wie diesem macht das schon mehr Spaß...

...da sieht das PDF dann so aus:

Interessante Details

Die Seitenpalette zeigt die Proportionen einer Seite an, aber nicht die relativen Größen. Wenn Sie in einem Dokument eine Visitenkarte neben einer DinA4 Seite liegen haben, sieht das in der Palette so aus:

Bisher war es immer so, dass InDesign von der Mitte aus skaliert hat, wenn Sie die Dokumentgröße geändert haben. Wenn Sie nun mit dem Seitenwerkzeug die Größe Ihrer Musterseite ändern, haben Sie in der Steuerleiste den Bezugspunkt, um von oben links zu skalieren.

So wird aus diesem Druckbogen

relativ leicht dieser

Man muss allerdings die Rückseite getrennt von der Vorderseite breiter machen (einmal mit Bezugspunkt oben rechts, einmal oben links).

Es ist erlaubt, dass sich Seiten überlappen, genau wie in Illustrator seit Version CS4.

Der Preflight hat eine Regel "Alle Seiten sollen die gleiche Größe und Ausrichtung haben".

Kommentare

verschiedene Seitengrößen

sehr gut erklärt! Vielen Dank!
Beste Grüße von Jeannette

+

Noch ein Dank.

Na endlich!

Endlich äußert sich der Referenzblog zu InDesign CS5.
Beim durchlesen wird klar, wo der Unterschiede zu Seiten mit bloßen Listen der Neuerungen inkl. "find isch gud - find isch doof" ist.

Bitte weiter so und mehr.

Gruß
Chris

Sehr schöne Ausführungen und

Sehr schöne Ausführungen und Studien.
Danke.

Martin