Osterblumen a la Fibonacci

Pünktlich zu Ostern etwas fast Zweckfreies zum Spielen. In der Natur gibt es viele Strukturen, die mit einfachen Mitteln komplexe Aufgaben lösen. Sechseckige Bienenwaben sind das bekannteste Beispiel. Die Anordnung der Samen in einer Sonnenblume folgen anscheinend aber der Fibonacci-Folge. Was Sonnenblumen so alles wissen...

Pünktlich zu Ostern etwas fast Zweckfreies zum Spielen. In der Natur gibt es viele Strukturen, die mit einfachen Mitteln komplexe Aufgaben lösen. Sechseckige Bienenwaben sind das bekannteste Beispiel. Die Anordnung der Samen in einer Sonnenblume folgen anscheinend aber der Fibonacci-Folge. Was Sonnenblumen so alles wissen...

Zumindest Leser vom DaVinci-Code wissen noch, was die Fibonacci-Folge ist: jede Zahl ist die Summe der beiden zuvor kommenden Zahlen, also: 1, 1, 2, 3, 5, 8, 13, 21...

Das Verhältnis der Zahlen zueinander entspricht übrigens dem Goldenen Schnitt (1.6181...). Wird nach dieser Folge der Winkel des als nächstes zu platzierenden Korns berechnet, entstehen diese Muster.

Man kann verschiedene Parameter einbauen, wie z.B. die Farbverteilung, die Größe der Körner, einen Parameter, der den Abstand steuert und natürlich die Anzahl der Körner.

Zusätzlich habe ich auch noch einen Vorschlag gefunden, wie die Körner nach außen hin wachsen können, was auch ganz hübsche Ergebnisse ergibt.

Ein Problem gibt es mit den farbigen Varianten des Scripts: ein Script kann in InDesign keine Farbe mischen, ohne nicht gleichzeitig ein Farbfeld anzulegen. Entsprechend kann kein Farbfeld gelöscht werden, ohne den Objekten ein anderes Farbfeld zuzuweisen. So entstehen schnell ein paar Tausend Farbfelder, die Sie allerdings über die Farbfelderpalette zu Fuß löschen können.

Die Performance des Scripts ist genau so, wie ich es erwarte von einem Script, das buchstäblich tausende von Objekten und Farbfeldern anlegt. Entsprechend hat der Pathfinder mehrere Minuten gebraucht, um die 600 Kreise für diesen Bildrahmen zusammenzurechnen...

Hier also das Script, viel Spaß beim Experimentieren und Frohe Ostern.