Bild vom Stand an anderes Bild anpassen

In CS2 war es relativ leicht, zwei Bilder deckungsgleich übereinanderzulegen, wenn das eine durch das andere ausgetauscht werden soll: man stellt einfach das obere auf 50% Deckkraft und skaliert so lange, bis es passt. CS3 nun stellt (wohl wegen all der hinzugekommenen Transparenzeffekte) beim Skalieren Objekte deckend dar und dieser einfache und feine Trick funktioniert nicht mehr. Was tun?

In CS2 war es relativ leicht, zwei Bilder deckungsgleich übereinanderzulegen, wenn das eine durch das andere ausgetauscht werden soll: man stellt einfach das obere auf 50% Deckkraft und skaliert so lange, bis es passt. CS3 nun stellt (wohl wegen all der hinzugekommenen Transparenzeffekte) beim Skalieren Objekte deckend dar und dieser einfache und feine Trick funktioniert nicht mehr. Was tun?

Wer mein Buch hat, hat die Antwort längst auf Seite 219 gefunden. Für alle anderen hier noch einmal der Vorschlag, der auch in CS2 die Arbeit erleichtert und in CS3 immer noch funktioniert.

Angenommen der graue Tiger ist korrekt platziert, soll aber durch den farbigen Tiger ersetzt werden.

Als erstes stelle ich das farbige Bild nach hinten. Dann wird das graue in der Deckkraft reduziert, und ich suche mir einen markanten Punkt im oberen linken Viertel des Bildes (jeder andere Quadrant funktioniert genauso, aber dies entspricht der Gewohnheit, nach unten rechts zu skalieren ;). Hier wähle ich das Ende vom Schnurrhaar.

Jetzt greife ich den farbigen Tiger mit der Maus exakt am Ende des Schnurrhaars, warte einen Moment, damit beim Verschieben der Bildschirm aktualisiert wird und ziehe die Maus auf das graue Schnurrhaar. Im Screenshot sieht man auch das oben erwähnte Problem von CS3: sobald ich das farbige Bild ziehe, wird das graue deckend dargestellt

Da ich weiß, wo ich die Maus loslassen muss, ist dieser Umstand hier aber von Vorteil, da ich das Ende des Schnurrhaars jetzt viel besser sehen kann. Als nächstes brauche ich einen weiteren markanten Punkt, der möglichst weit diagonal vom ersten entfernt liegen sollte. Mein Tiger hat zum Glück noch weitere Schnurrhaare.

Mit dem Skalierungswerkzeug klicke ich einmal auf den ersten markanten Punkt. Dadurch wird dieser Punkt beim folgenden Skalieren nicht bewegt. Jetzt greife ich den zweiten markanten Punkt im farbigen Bild, halte die Shift-Taste und ziehe ihn zum markanten Punkt im grauen Bild. Wieder ist es mir egal, dass ich dabei das farbige Bild nicht sehe, weil ich ja weiß, wo ich die Maus loslassen muss.

Eh woahlla: exakter Passer mit drei Mausklicks. Das geht auch in CS2 nicht einfacher.