Abstände bei Konturenführung

Bei diagonalen Konturenführungen und Formtext scheint der Text oben einen größeren Abstand vom Rand zu haben als unten. Wie kommt das? Was soll das? und Was kann ich dabei machen?

Bei diagonalen Konturenführungen und Formtext scheint der Text oben einen größeren Abstand vom Rand zu haben als unten. Wie kommt das? Was soll das? und Was kann ich dabei machen?

So sieht es aus, wenn ein Text in einem Kreis steht (rechts) oder von einem Kreis verdrängt wird (links). Wie Sie sehen, kleben die Grundlinien ganz schön an den Kanten der Kreise, aber wo man erwarten würde, dass die Oberlänge sich an die Kante schmiegt, klafft ein Abgrund.

Hier habe ich (per Unterstreichung) den Raum der Zeile sichtbar gemacht, der durch den Zeilenabstand definiert wird. Nicht die Buchstaben werden verdrängt, sondern die gesamte Zeile, inklusive dem Leerraum über den Oberlängen.

Nur die erste Zeile im Formsatz orientiert sich nicht am Zeilenabstand, sondern an der Option "Erste Grundlinie" in den Textrahmenoptionen. Hier habe ich die Option auf "Zeilenabstand" gestellt.

Bleibt die Frage, was man da tun kann. Mir fällt nur ein Ansatz ein: bewegen Sie die Buchstaben mit einer Grundlinienverschiebung in die Mitte der Zeile. Das bewirkt zwar nicht, dass die Buchstaben direkt an der Kante stehen, aber wenigstens haben Sie oben wie unten den gleichen Abstand.

Perfekt ist aber auch das nicht, da in der Waagerechten kein Abstand zur Kante besteht, nur in der Vertikalen.

Kommentare

Anleitung

Wie erstelle ich so einen Text der sich an die Kreisform anpasst? Also nicht nur füllt und am Rand abgeschnitten wird, sondern so wie hier sich am Rand des Kreises anpasst? Gibt es irgendwo eine Anleitung dazu? LG Kim